Berufsbild: Masseur/in und med. Bademeister/in


Berufsbild: Masseur/in und med. Bademeister/in (Standort Potsdam)

(Standort Potsdam)

Masseure/Masseurinnen und medizinische Bademeister behandeln Patienten mit Massagen, Bädern und weiteren Maßnahmen der physikalischen Therapie. Zur Anwendung kommen dabei physikalische Mittel wie Wasser, Wärme und Licht. Vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich in Krankenhäusern, Kliniken, physiotherapeutischen Praxen aber auch im Wellness-Bereich.


1. Ausbildungsziel:
Masseur/in und med. Bademeister/in
2. Ausbildungsdauer:
2,5 Jahre (5 Semester), Vollzeitausbildung
3. Ausbildungsort:
Standort Potsdam
4. Beginn der Ausbildung:
Jeweils zum 01.10. des aktuellen Kalenderjahres.
5. Ende der Ausbildung:
Nach 2,5 Jahren, jeweils zum 30.09. des aktuellen Kalenderjahres.
6. Gebühren:
  • Monatliches Schulgeld. Preise auf Anfrage.
  • Die Beantragung von BAföG ist möglich.
  • Die Ausbildung wird auch von der Agentur für Arbeit als Umschulung getragen.
7. Abschluss:
Nach erfolgreichem Bestehen der schriftlichen, mündlichen und praktischen staatlichen Prüfungen und des Anerkennungspraktikums dürfen Sie auf Antrag die staatlich geschützte Berufsbezeichnung "Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in“ führen.
8. Voraussetzungen:
Hauptschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens einjähriger Dauer mit guten Ergebnissen, Vollendung des 16. Lebensjahres und gesundheitliche Eignung.
9. Ausbildungsinhalte:
  • 2230 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht 
  • 800 Stunden im turnusmäßigen Wechsel mit Praktika in den Fachgebieten 
  • 6 Monate Anerkennungspraktikum in einer geeigneten medizinischen Einrichtung mit Ermächtigung zur Ausbildung von Praktikanten.
  •  Unterrichtsinhalte (u.a.):
    • Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre, erste Hilfe und Verbandtechnik, Psychologie, Bewegungserziehung
    • klassische und Sonderformen der Massagetherapie, Reflexzonentherapie, physikalische und physiologische Grundlagen der Elektro-, Licht- und Strahlentherapie, Verfahren der Bäderheilkunde, Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie
  • Urlaub nach Planung der Schule (30 Tage/Jahr).
10. berufliche Spezialisierung:
  • Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung bestehen durch die Teilnahme an Weiterbildungskursen in manueller Lymphdrainage, Rückenschule, Chiro-Gymnastik, Manipulationsmassage nach Terrier, spezielle Elektrotherapieverfahren, Dehnungs- und Entspannungstechniken.
11. Ergänzungsausbildung:
Zum/Zur Physiotherapeut/-in oder als Lehrkraft für Massage an Schulen für Masseure
12. Sonstiges:
Pausenselbstverpflegung in Teeküchen.
Unterbringung auf Anfrage möglich.

Jetzt online bewerben:

Bewerbung Berufsbild:
Masseur/in und med. Bademeister/in