RECURA und Europäische Sportakademie kooperieren bei Akademisierung


Akademie für Sozial- und Gesundheitsberufe_RECURA und Europäische Sportakademie kooperieren bei Akademisierung

Die Akademie für Sozial- und Gesundheitsberufe und die Europäische Sportakademie Land Brandenburg (ESAB) bieten ab dem Wintersemester 2019/2020 gemeinsam den ausbildungsbegleitenden Bachelorstudiengang im Bereich Physiotherapie & Gesundheitssport an. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde hierzu unterzeichnet.

Potsdam, 24.06.2019: Die Akademie für Sozial und Gesundheitsberufe, ein Unternehmen der RECURA Unternehmensgruppe, unterzeichnete mit der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg einen Kooperationsvertrag zur Etablierung des Bachelorstudiengangs „Physiotherapie & Gesundheitssport“. Mit dem Angebot werden die Partner der zunehmenden Komplexität und der stetig wachsenden Verantwortung in der Physiotherapie gerecht. Gleichzeitig ergeben sich für Studierende nun Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung, die bislang auf Weiterbildungskurse begrenzt waren.

In der zu RECURA gehörenden Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe findet die etablierte Physiotherapieausbildung statt. An der ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam wird diese durch die Vermittlung von Wissen zu Gesundheitswesen, Prävention und Psychologie ergänzt. Neben der Vermittlung von Inhalten wird hoher Wert auf die Entwicklung genereller Fähigkeiten für eine erfolgreiche Karriere im Gesundheitswesen gelegt. Hierzu zählen z. B. wissenschaftliches Arbeiten und sportwissenschaftliche Grundlagen. Nach erfolgreichem Studienabschluss erhalten die Absolventen die Berufsbezeichnung Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in sowie Bachelor of Arts in Physiotherapie & Gesundheitssport. Das Studium startet am 1. Oktober 2019.

„Mit der Kooperation und der Einführung des Studiengangs „Physiotherapie & Gesundheitssport“ möchten wir neue Wege gehen, um den gewachsenen Anforderungen im Bereich Physiotherapie gerecht zu werden. Gleichzeitig leisten wir in Zeiten des Fachkräftemangels mit der Akademisierung unseren Beitrag, die Attraktivität des Berufsbildes durch neue Entwicklungsperspektiven zu steigern.“, betont Akademie-Geschäftsführerin Beatrix Buttenberg.

„Die Fachhochschule für Sport und Management (FHSMP) weitet mit diesem Kooperationsangebot im Bereich der Angewandten Sportwissenschaft ihre Kernkompetenz zukunftsorientiert in Richtung „Therapiewissenschaft“ aus. Unser Ziel ist, den Studierenden durch eine kompetenzorientierte Lehre eine breit angelegte, wissenschaftlich fundierte Qualifikation als Grundlage für die Berufsausübung in der Sport- und Gesundheitsbranche zu vermitteln“, erläutert der 1. Vizepräsident Prof. Dr. Ditmar Wick.

 

Weitere Informationen:

www.akademie-beelitz.de/berufsausbildung/gesundheitsberufe/bachelorstudium-physiotherapie-gesundheitssport.html

https://www.fhsmp.de/dualesstudium/studiengaenge/physiotherapie-und-gesundheitssport/

 

Zur Pressemitteilung

 

Über die Akademie

Die Akademie für Sozial- und Gesundheitsberufe ist eine Unternehmung der RECURA Kliniken Gruppe. Jährlich besuchen mehrere Hundert Schüler die HZA-zertifizierte Einrichtung. Am Standort Beelitz-Heilstätten betreibt die Akademie eine Altenpflegeschule, eine Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, eine Fachschule für Sozialwesen sowie eine Berufsfachschule Soziales. Darüber hinaus ist am Standort Potsdam die Schule für Physiotherapie etabliert. Ab dem 1. Oktober 2019 erhalten angehende Physiotherapeut/innen hier eine monatliche Ausbildungsvergütung. Ab dem Wintersemester 2019/2020 bietet die Akademie in Kooperation mit der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg erstmalig den Bachelorstudiengang „Physiotherapie & Gesundheitssport“ an.

 

Über die ESAB

Seit 25 Jahren ist die ESAB – Europäische Sportakademie Land Brandenburg - als Bildungsdienstleister des Landessportbundes Brandenburg aktiv und anerkannter Träger der Erwachsenenbildung. Mit ihren Bildungsangeboten begleitet die ESAB sport- und gesundheitsbegeisterte Menschen dabei, ihr Hobby zum Beruf zu machen: Von der Lizenzierung nach den Richtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) über ESAB-Zertifizierungen und die Berufsausbildung bis hin zum Hochschulstudium. An der staatlich anerkannten ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam sind rund 240 Studierende in den zwei dualen Studiengängen „Management“ und „Angewandte Sportwissenschaften“ eingeschrieben.

 

Kontakt:

Presse RECURA

Presse ESAB

Thomas Lehmann

Julian Bochberg

Tel.: +49 33204 2 - 2855

Tel.: +49 331 971 98 - 60

E-Mail:

E-Mail:

 

Bildquelle: Akademie für Sozial- und Gesundheitsberufe